A+ A A-

Neuer Anlauf zum Gebäudeenergiegesetz

bne (21.12.2018): Das Bundeswirtschaftsministerium hat am 1. November einen ersten Entwurf des Gebäudeenergiegesetzes vorgelegt, der noch innerhalb der Bundesregierung abgestimmt werden muss. Für die Errichtung neuer Gebäude soll künftig ein einheitliches Anforderungssystem gelten, in dem Energieeffizienz und erneuerbare Energien integriert sind. Mit dem Gebäudeenergiegesetz werden das Energieeinsparungsgesetz, die Energieeinsparverordnung und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz in einem neuen Gesetz zusammengeführt. Das Gebäudeenergiegesetz setzt die Anforderungen der EU-Gebäuderichtlinie für alle neuen Gebäude in einem Schritt um.

 

Hier geht es zum Entwurf (Bearbeitungsstand: 01.11.2018).

 

Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz (Deneff) rät, den Entwurf für das Gebäudeenergiegesetz von Grund auf zu überarbeiten oder zurückzuziehen. Der GEG-Entwurf nütze in dieser Form der Energiewende im Gebäudesektor nichts, sondern schade ihr. Einen ausführlichen Bericht dazu gibt es im BHKW-Infozentrum.