A+ A A-

Streaming, YouTube, Apps: Wie die Digitalisierung dem Klima schadet

Filme streamen, YouTube gucken: das braucht im Hintergrund eine enorme Infrastruktur - und sehr viel Energie. Etwa zehn Prozent des weltweit produzierten Stroms werden alleine für den Betrieb des Internets gebraucht. Für Deutschland sind das 33 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr. Tendenz steigend. Ein Beitrag von Manuel Waltz für den Deutschlandfunk.

 

web b1