A+ A A-

Meldungen zur Energiewirtschaft, Datenschutz und -sicherheit; Baurecht

ZfK Newsticker: Klick hier

Energie & Management Online: Klick hier

Verivox News: Klick hier

Heise News: Klick hier

BSI-News: Klick hier

ibr-online: Klick hier

Bauletter, der Baulinks-Newsletter

Telepolis: Klick hier

 

Solide Hintergrundinformationen: SOLARIFY – das unabhängige Infoportal
von Agentur Zukunft und Max-Planck-Gesellschaft
für Nachhaltigkeit, Erneuerbare Energien, Klimawandel und Energiewende

______________________________________________________________________________

Neugierig auf mehr Informationen - grafisch aufbereitet:

 

Hier: Aktuelle Stromerzeugung und aktueller Stromverbrauch in Deutschland

Hier: Lastgangbepreisungen und mehr

Hier: So schnell tickt die CO2-Uhr!

Hier: Klimaeinfluss der Regionen - ElectricityMap

Hier: Video-Grafik der NASA: Globale Erwärmung von 1880 bis 2017

... und so sieht die Erde beim Anstieg des Meeresspiegels aus!

Die Erde brennt - NASA-Bilder zu den Wald- und Steppenbränden

 

Hier geht es zu unseren Lieben, den Schönen und Reichen, den wahren Leistungsträgern!

... natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Es gibt noch mehr!

 

Sind Sie kompromitiert? Leakchecker an der Uni Bonn überprüft anhand Ihrer E-Mail-Adresse, ob diese unter geleakten Informationen zu finden ist.

 

Bußgelder für Datenschutzvorfälle in der Praxis finden Sie hier.

______________________________________________________________________________

Leitlinien für staatliche Umweltschutz- und Energiebeihilfen 2022

Bei der Clearingstelle gibt es weitere Informationen (und dann auch den Link auf die deutschsprachige Veröffentlichung, wenn sie den mal kommen sollte): Die Europäische Kommission hat am 9. April 2014 die Leitlinien für staatliche Beihilfen in den Bereichen Umweltschutz und Energie (UEBLL) verabschiedet. Anfang 2021 hat die Kommission einen Entwurf zu neuen, überarbeiteten Leitlinien vorlegt und eine öffentliche Konsultation eingeleitet, bei dem alle Interessierten zwischen dem 7. Juni und dem 2. August 2021 zum Entwurf Stellung nehmen konnten. Am 21. Dezember 2021 hat die Kommission die Leitlinien nach einer weiteren Überarbeitung gebilligt.

Die Leitlinien sollen es den Mitgliedstaaten ermöglichen, Vorhaben zum Schutz der Umwelt und zur Förderung der erneuerbaren Energien unter bestimmten Voraussetzungen zu verwirklichen, ohne dass es dabei zu übermäßigen Verzerrungen des Wettbewerbs im Binnenmarkt kommt.

Genauere Informationen finden Sie Website der deutschen Vertretung bei der Europäischen Kommission

Der Entwurf ist zur Zeit nur in englischer Sprache verfügbar.

Abkehr von globalen Lieferketten drückt aufs BIP

Na und? Eine Rückverlagerung internationaler Produktion nach Deutschland würde die deutsche Wirtschaftsleistung um fast 10% schmälern - zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im ifo-Schnelldienst. „Wenn wir ausgelagerte Teile der Wertschöpfung nach Deutschland zurückholen, führt das dazu, dass weniger wettbewerbsstarke Tätigkeiten plötzlich große Anteile im Mix der deutschen Wertschöpfung gewinnen. Die damit verbundene geringere Produktivität würde die Wirtschaftskraft schwächen“.

 

Weitere Infos hier: „Die Globalisierung als Sündenbock? Internationale Lieferketten in der Corona-Pandemie“

 

__________________________________________

Investigate Europe: Greenwashing of Nuclear Energy

IE reporter Harald Schumann is following the greenwashing efforts of the nuclear and gas industry for a long time and shares his insights with you: he thinks it's very important to not fall for this misleading labelling. After all, he points out that even with the label, no private companies and capital managers will want to back nuclear energy at their own risk. Perhaps that's why German Chancellor Olaf Scholz is not going to fight his French counterpart on this move. But it is undeniable that there's greenwashing at play. Read the whole article here.

 

atomstrom

__________________________________